HIKOS - Hochsicherer intelligenter Kopierschutz für Software

Das Forschungsvorhaben HIKOS wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) innerhalb des Rahmenkonzeptes "KMU-Innovativ: Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)" gefördert und von dem Projektträger Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) betreut.  Ziel des Forschungsvorhabens HIKOS ist es, Herstellern von Software einen neuartigen hochsicheren Kopierschutz zur Verfügung zu stellen, welcher zum einen die unerlaubte Vervielfältigung ihrer Software wirksam verhindert und zum anderen eine sichere Umgebung zur Ausführung von sicherheitskritischem Code bietet.

HIKOS ist die Abkürzung für "Hochsicherer intelligenter Kopierschutz für Software". Sie sind eingeladen, alle Informationen über den geplanten neuen Schutzmechanismus auf dieser Website zu finden. Wir freuen uns, wenn Sie daran interessiert sind die Fortschritte des Projekts mitzuverfolgen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn Sie weitere Fragen zum Projekt haben.